Lucuma - das Gold der Inka

Lucumapulver

Lucuma stammt ursprünglich aus den Anden Perus, Ecuadors und Chiles. Die Frucht wird aufgrund ihrer gelben Farbe und Form auch als Eierfrucht bezeichnet. Sie war schon zu Inka Zeiten hoch geschätzt, sodass man die Frucht auch als „Gold der Inka“ bezeichnet. Aus botanischer Sicht ist Lucuma ein subtropischer Baum, dessen Früchte vor allem in Südamerika frisch verzehrt werden. Sie haben eine braun-grüne bis gelbe Schale mit gelbem Fruchtfleisch, das ein bis fünf Kerne umschließt. Der besonders trockenresistente Baum wird bis zu 15 Meter hoch und wächst mittlerweile auch in vielen subtropischen Regionen bis nach Asien.

Bei uns in Europa kann man Lucuma in Form von Pulver kaufen. Das Pulver schmeckt süßlich und ähnelt dem Geschmack einer Aprikose und Mango mit einer zarten Karamellnote. Für das Pulver wird die Frucht bei niedrigen Temperaturen getrocknet und schonend pulverisiert. Es lässt sich gut als Süßungsmittel für Smoothies, Müslis und Backwaren verwenden und ist damit eine gute, gesunde Alternative zu herkömmlichem Zucker. Beim Kauf sollte jedoch auf Bio-Qualität geachtet werden, da dieses Produkt unbehandelt und ohne Zusatzstoffe ist. 

Was macht Lucuma so gesund?

Lucuma weist einen hohen Kohlenhydratgehalt auf, hat jedoch eine antidiabetische Wirkung. Dafür sogt das Enzym Alpha-Glucosidase, das im Darm bei der Kohlenhydratverdauung behilflich ist und durch die Lucumafrucht gehemmt wird. Dadurch werden die mit der Nahrung aufgenommen Kohlenhydrate langsamer verdaut, sodass der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt. Daher ist Lucumapulver ein gutes Produkt für Diabetiker und für alle, die Blutzuckerschwankungen meiden möchten.

Zudem enthält Lucuma einen hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen, wie Polyphenol und Betacarotin. In einer Studie zeigte sich, dass Lucuma den vergleichbar höchsten Phenolgehalt hat, sodass die das Lucumapulver eine sehr hohe antioxidative Aktivität mitbringt. Das sorgt unteranderem für eine verlangsamte Hautalterung und dem Vorbeugen vor Krebs. Auch reduziert Lucuma Entzündungen, stärkt das Immunsystem und ist in der Lage den Blutdruck zu senken. Durch die entzündungshemmende Wirkung lassen sich auch Hautprobleme und andere entzündliche Krankheiten bekämpfen. Das Betacarotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und kann helfen sonnengeschädigte Haut zu reparieren.

Aktuell liegen noch kaum wissenschaftliche Studien über mögliche Wirkungen der Pflanze vor, jedoch lässt sich der Gehalt der Inhaltsstoffe bestimmen. Somit liegen die gesundheitlichen Wirkungen der Pflanze nahe und lassen sich von wissenschaftlichen Ergebnissen anderer Pflanzen mit ähnlichen Mengen der Stoffe ableiten. 

Nährwerttabelle von Lucuma für 100 g 

Kalorien329 kcal
Eiweiß4 g
Fett2,5 g
Kohlenhydrate87 g
Davon Zucker-
Ballaststoffe2,5 g