Kardamom – das Supergewürz aus dem Orient

 

Kardamom

In der östlichen Welt hat Kardamom eine jahrtausendealte Tradition und auch vor rund 1200 Jahren lernten ihn die Europäer kennen und schätzen. Er zählt zu den Ingwergewächsen und gehört zu den Staudenpflanzen. Er wird per noch unreif und per Hand geerntet und anschließend getrocknet. Zusammen mit Vanille und Safran zählt er zu den kostbarsten Gewürzen der Welt. 

Kardamom ist sehr schmackhaft und ein wahrer Allrounder unter den Naturheilmitteln. Ob in süßen oder herzhaften Speisen verleiht er jeder Mahlzeit eine besondere Note. Gemahlen, zerstoßen oder in Kapseln werden die Samen verwendet und mit anderen Lebens- oder Genussmitteln kombiniert. 

Heute sind zwei verschiedene Sorten verbreitet: der grüne und der schwarze Kardamom. Die schwarze Sorte ist durch seinen rauchigen Duft und herben, erdigen Geschmack bekannt. Daher eignet er sich besonders gut für herzhafte Gerichte. Die grüne Sorte ist stärker verbreitet und besticht  geschmacklich durch seine scharfe Süße und einen Hauch von Eukalyptus. Er verleiht besonders Süßspeisen ein einzigartiges Aroma und führt in in Gebäck, Müslis, Eiscreme oder Desserts zu einem wahren Geschmackserlebnis. 

Die heilsame Wirkung von Kardamom

Die ätherischen Öle im Kardamom haben eine heilsame Wirkung: Neben Stärke, Proteinen und den ätherischen Öle enthält die Kapsel Antioxidantien, Mangan und Eisen. So wirkt er positiv auf einen gestressten Magen, fördert die Verdauung und lindert sowohl Blähungen als auch Erkältungsbeschwerden. Außerdem kommt es in der ayurvedischen und der alten chinesischen Medizin häufig zum Einsatz.

Die Antioxidantien sorgen für den Abbau freier Radikale im Körper und wirken so vorbeugend bei Krebs und sorgen für eine langsamere Hautalterung.

Zudem soll das Kauen der Kardamom-Samen den Atem verbessern und Mundgeruch entgegenwirken. Deshalb wird in einigen Ländern nach dem Genuss alkoholischer Getränke oder dem Verzehr von Knoblauch gerne auf sie zurückgegriffen. In Arabien wird Kardamom darüber hinaus auch eine stimmungsaufhellende sowie aphrodisierende Wirkung zugeschrieben.

Nährwerttabelle pro 100 g  

Kalorien336 kcal/ 1.405 kJ
Eiweiß11 g
Fett7 g
Kohlenhydrate57 g
Davon Zucker?
Ballaststoffe11 g
Zutat Kardamon